Energy Balls – gesunder Snack mit Feige und Kakao

Energy Balls

Energie Balls sind zu meinen liebsten „Ersatzsüßigkeiten“ geworden seit dem ich mich dafür entschieden habe den Industriezucker aus meiner Ernährung zu verbannen.

Gesunde Pralinen, werden diese kleinen Kugeln auch genannt. Und ich finde diese Bezeichnung passt zu dem heutigen Rezept ganz gut, da ich ungesüßten Kakao benutzt habe und es somit kleine „Schokopralinen“ sind.

Denn Schokolade fehlt mir ab und an und ich würde zu gerne ein Stück von einer Tafel abbrechen und vernaschen. Da ist die Versuchung beim Einkaufen so verdammt groß.

Also musste ein Rezept her, dass mir den Schokogeschmack geben kann, aber trotzdem ohne raffinierten Zucker auskommt.

Und „tadaaa“, darf ich vorstellen: Mein Rezept für leckere Energy Balls, der gesunde Snack mit Feige und Kakao.

Auch in diesem Rezept habe ich wieder Haferflocken* verarbeitet. Diese kleinen Kerle sind einfach so gesund, dass sie in den Energy Balls nicht fehlen durften. Von dem gesunden Getreide habe ich euch bereits hier und hier erzählt.

Getrocknete Feigen befinden sich an der Spitze der basischen Lebensmittel.

Sie enthalten außerdem viel Calcium, eignen sich als Eisenlieferant und sind neben der Petersilie das kaliumreichste Lebensmittel.

Energy Balls mit Feige

Energy Balls mit Feige

Print Recipe
Serves: 24 Stück Cooking Time: 30 Minuten

Ingredients

  • 50g Mandeln
  • 4 EL Kokosraspeln
  • Saft einer 1/2 Orange
  • 2 TL Kakao (ungesüßt)
  • 50g Haferflocken blütenzart
  • 1 EL Hanfsamen
  • 1 EL (Manuka-)Honig
  • 1/2 TL Vanille
  • 10g Amaranth Poffies
  • 50g getrocknete Feigen (ungesüßt und ungeschwefelt)

Instructions

1

Alle Zutaten, außer die Kokosraspeln, in die Küchenmaschine geben und zerkleinern.

2

Je nach Küchenmaschine ist die Dauer unterschiedlich. Habt Geduld und schaut immer wieder ob die Konsistenz erreicht ist. Sie sollte nicht zu fein sein, aber auch keine großen Stücke mehr enthalten.

3

Die Kokosraspeln auf einem großen Teller verteilen.

4

Feuchtet eure Hände leicht mit Wasser an und formt nun aus der entstandenen Masse kleine Kugeln und legt sie auf den Teller mit den Kokosraspeln.

5

Meine Energie-Balls haben einen Durchmesser von ca. 2,5 cm, ihr könnt sie aber auch größer formen wenn euch das besser gefällt.

6

Ich mag sie etwas kleiner lieber.

7

Dann die Kugeln einfach so lange durch die Kokosraspeln rollen bis diese damit bedeckt sind.

8

Zusammen mit den restlichen Kokosraspeln in einen verschließbaren Behälter geben.

9

Sie halten sich im Kühlschrank mind. 2 Wochen.

Notes

Sollte euch der Manuka-Honig zu viel kosten, was ich verstehen kann, könnt ihr auch einen anderen Honig verwenden. Ich benutze dann einen heimischen Honig mit einem Siegel vom Imkerbund. Dieses darf nur auf Honiggläsern mit inländischem und unbehandelten Honig aufgebracht werden.

Energy Balls

 

Feigen Energy Balls

 

Viel Spaß beim Zubereiten!

Eure Anna

 

Ich freue mich wenn euch meine Rezepte gefallen. Und noch mehr freue ich mich natürlich wenn sie von euch nachgekocht/gebacken werden. Zeigt mir doch das Ergebnis bei Instagram mit dem Hashtag #lieblingsessenblog

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply