Energy Balls – gesunder Snack mit Aprikose

Energy Balls mit Aprikose

Ich liebe diese kleinen leckeren Kugeln. Sie sind der perfekte zuckerfreie Snack für Zwischendurch.

Und das Beste daran, Sie sind kleine Gesundheitsbomben.

Getrocknete Aprikosen enthalten fünfmal mehr Kalium als frische Aprikosen. Dieser Mineralstoff ist besonders wichtig zur Regulation unseres Wasserhaushalts. Außerdem ist Kalium ebenfalls an der Muskeltätigkeit beteiligt und reguliert den Blutdruck des Menschen.

So, genug Theorie, auf geht’s in die Küche zum Praxisteil.

Energy Balls mit Aprikose

 Energy Balls mit Aprikose

Energy Balls

Print Recipe
Serves: 24 Stück Cooking Time: 30 Minuten

Ingredients

  • 50g Cashewkerne
  • 10g Sesam 
  • 10g Kokoschips
  • 1 EL Manukahonig
  • 10g Amaranth-Poffies
  • 40g getrocknete Aprikosen ungeschwefelt u. ungesüßt
  • 1/2 Tl Lebkuchengewürz (alternativ könnt ihr auch Zimt nehmen)

Instructions

1

Die Hälfte der Cashewkerne in der Küchenmaschine zu kleinen Stücken verarbeiten und auf einen Teller geben.

2

Die restlichen Zutaten in die Küchenmaschine geben und zerkleinern.

3

Je nach Küchenmaschine ist die Dauer unterschiedlich. Habt Geduld und schaut immer wieder ob die Konsistenz erreicht ist. Sie sollte nicht zu fein sein, aber auch keine großen Stücke mehr enthalten.

4

Feuchtet eure Hände leicht mit Wasser an und formt nun aus der entstandenen Masse kleine Kugeln und legt sie auf den Teller mit den kleinen Cashewstücken.

5

Meine Energie-Balls haben einen Durchmesser von ca. 2,5 cm, ihr könnt sie aber auch größer formen wenn euch das besser gefällt.

6

Ich mag sie etwas kleiner lieber, außerdem hat man dann viel mehr davon 😉

7

Dann die Kugeln einfach so lange durch die Cashewkerne rollen bis diese damit bedeckt sind und fertig sind eure leckeren Energy-Balls.

8

Jetzt müsst ihr sie nur noch in einen verschließbaren Behälter geben (zusammen mit den restlichen Cashew-Stückchen). Sie halten sich im Kühlschrank mind. 2 Wochen.

9

Länger überleben diese kleinen Dinger bei uns sowieso nicht!!!

Notes

Sollte euch der Manuka-Honig zu viel kosten, was ich verstehen kann, könnt ihr auch einen anderen Honig verwenden. Ich benutze dann einen heimischen Honig mit einem Siegel vom Imkerbund. Dieses darf nur auf Honiggläsern mit inländischem und unbehandelten Honig aufgebracht werden. Jetzt müsst ihr sie nur noch in einen verschließbaren Behälter geben (zusammen mit den restlichen Cashew-Stückchen). Sie halten sich im Kühlschrank mind. 2 Wochen. Länger überleben diese kleinen Dinger bei uns sowieso nicht!!!

Energy Balls mit Aprikose

 

Wir essen diesen kleinen Snack mittlerweile in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Natürlich werde ich die Rezepte noch nach und nach an euch weitergeben. Freut euch also auf noch viele leckere, gesunde Energy-Balls!

 

Lasst es euch schmecken,

 eure Anna

 

 

Ich freue mich wenn euch meine Rezepte gefallen. Und noch mehr freue ich mich natürlich wenn sie von euch nachgekocht/gebacken werden. Zeigt mir doch das Ergebnis bei Instagram mit dem Hashtag #lieblingsessenblog

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Peter
    13. November 2016 at 22:59

    Das sieht gut, wenn ich mich nach einem actiongeladenen Tag im Wanderhotel entspanne, könnte ich sowas auch gut vertragen 🙂

  • Leave a Reply