Gesunde Hafer Cookies mit Banane

Gesunde Cookies

Ich liebe diese gesunden Hafer Cookies mit Banane und ich backe sie fast jede Woche.

Sie sind der perfekte Snack für Zwischendurch und ich habe eigentlich immer welche auf meinem Schreibtisch stehen. Leider halten sie dort nicht allzu lange, da auch meine Kolleginnen schon auf den Geschmack gekommen sind. Und auch im Freundes- und Familienkreis sind die Cookies schon sehr beliebt. Das Rezept stammt aus einer Ausgabe der Zeitschrift Deli und es ist so einfach und schnell gemacht. Ich habe es noch etwas abgewandelt und das Ergebnis möchte ich heute gerne mit euch teilen.

Das tolle an den Cookies, sie kommen komplett ohne Mehl und Zucker aus.

Außerdem liefern die Zutaten viele Nähr- und Vitalstoffe und machen die Cookies somit zu einem gesunden Snack für Zwischendurch der gut schmeckt und sättigend ist.

Hafer Cookies

Hafer Cookies
 

Gesunde Hafer Cookies mit Banane

Print Recipe
Serves: 16 Stück Cooking Time: 30 Minuten

Ingredients

  • 1 reife Banane
  • 30 g Kokosflocken
  • 1 Prise Salz
  • 2 El Kokosöl
  • 1 Tl Ahornsirup
  • 20 g Mandeln
  • 10 g Walnüsse
  • 10 g Haselnüsse
  • 10 g Cashewkerne
  • 2 El Hanfsamen
  • 100 g Haferflocken
  • 1 El getrocknete Cranberries
  • 1 El Rosinen
  • 5 Soft-Datteln

Instructions

1

Den Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2

Nüsse in grobe Stücke hacken

3

Banane in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Die Datteln in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten zu der Banane geben und gut miteinander vermengen, am Besten klappt das mit den Händen

4

Dann gleich große Cookies formen (Durchmesser ca. 8 cm und 1,5 cm dick)

5

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und ca. 15 bis 20 Minuten backen

6

Die Cookies sollten an den Rändern eine leichte Bräunung bekommen.

7

Lasst die Cookies komplett abkühlen bevor ihr sie vom Blech nehmt, sie fallen sonst leicht auseinander

Notes

Die Menge der einzelnen Nusssorten kann nach Belieben geändert werden, ihr solltet auf ein Geamtgewicht der Nüsse von 50 g kommen. Wer mag kann auch noch 4-6 getrocknete Aprikosen dazu geben, diese dazu in kleine Stücke schneiden. Die Cookies lassen sich super in einer luftdicht verschlossenen Box eine Woche aufbewahren. Vorausgesetzt ihr könnt dem leckeren Snack so lange widerstehen 🙂

Hafer Cookies

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken,

eure Anna

 

Ich freue mich wenn euch meine Rezepte gefallen. Und noch mehr freue ich mich natürlich wenn sie von euch nachgekocht/gebacken werden. Zeigt mir doch das Ergebnis bei Instagram mit dem Hashtag #lieblingsessenblog

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply